Sie sind hier

Schriftgröße

Zu Gast bei Ulle Schauws (Bündnis 90/Die Grünen) im Bundestagsbüro

Um für sich für Verstetigung der Haushaltsmittel in den Jugendfreiwilligendiensten und dem Bundesfreiwilligendienst einzusetzen, war Kirstin Weis, Leiterin der Berliner Freiwilligendienste der AWO und Sprecherin der Berliner Trägergruppe, am 25.09.2019 zu Gast im Abgeordnetenbüro von Ulle Schauws. Anwesend war zudem der wissenschaftliche Mitarbeiter, Alexander Link, aus dem Büro von Anna Christman. die Obfrau der Grünen im Ausschuss für Bürgerschaftliches Engagement Mitarbeiter ist.

Kirstin Weis skizzierte die finanziellen Rahmenbedingungen, zu denen die Freiwilligendienstträger in den letzten Jahren gearbeitet hat. "Die derzeitigen Fördersätze reichen bei weitem nicht aus, um einerseits die gestiegenen Personal- und Sachkosten zu decken und andererseits noch weniger für den Ausbau eins Platzkontingents im BFD oder die Gewinnung und Betreuung inklusiver Freiwilliger. Wir brauchen eine mitwachsende Förderung", betonte Kirstin Weis.

Die Grünen-Fraktion, berichtete Ulle Schauws, steht komplett hinter der Forderung der Freiwilligendienstträger und bringt dies als Änderungsanträge auch bis Mitte Oktober ein. Ulle Schauws gab darüber hinaus wertvolle Einschätzungen, an welche Schlüsselstellen die Träger noch herantreten können, um ihr Anliegen weiter zu verfolgen.