Sie sind hier

Schriftgröße

Hintergrundgespräch mit Dr. André Berghegger und Alois Rainer

Für die Freiwilligendienste in Niedersachsen haben Mitte Mai Caritas-Landessekretär Thomas Uhlen  und Ann-Cathrin Röttger, Leiterin der Arbeitsstelle Freiwilligendiensteim Bundestag wichtige Gespräche geführt. Der Eckwertebeschluss des Bundeskabinetts zum Bundeshaushalt 2020 im Bereich der Freiwilligendienste fällt zurück auf die Ansätze aus dem Jahr 2015. Dieses entspräche einer faktischen Kürzung der Mittel  im Vergleich zum Vorjahr. Der zuständige Berichterstatter im Haushaltsausschuss Alois Rainer, CSU und sein Fraktionskollege Dr. André Berghegger, CDU teilten die Einschätzung, dass eine verlässliche Planung für die Zentralstellen mit ihren Trägern bei diesen Zahlen obsolet sei. Beide Bundestagsabgeordneten erklärten, dass der Haushaltsausschuss in seiner Bereinigungssitzung eine deutliche Erhöhung der Mittel in diesem Jahr beschlossen habe und die deutliche Erwartung an das zuständige Familienministerium formuliert habe, die erhöhten Mittel in der Haushaltsplanung zu verstetigen.